Schwerpunktpraxis für Komplementärmedizin und Ästhetik

Dr. med. Caroline Birkle

Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe
medikamentöse Tumortherapie
Anwenderin für Botulinum-Therapie sowie Injektionsverfahren mit Fillern

Herzlich Willkommen in meiner Praxis

Kontakt

Telefon: 07223/4079961

Unsere moderne Lebensweise hat uns viele Vorteile gebracht und auch unsere Gesundheit positiv beeinflusst. Leider sehen wir seit etlichen Jahren einen entgegengesetzten Trend. Chronische Krankheiten und Krebs sind auf dem Vormarsch. Unsere artfremde Lebensweise, mit all ihren positiven aber auch negativen Auswirkungen auf unsere Gesundheit, rückt dabei zunehmend in den Fokus der Wissenschaft. Ich möchte Sie dabei unterstützen, Ihr Körperbewusstsein zu schärfen und ein Verständnis der Krankheitsentstehung zu entwickeln. Dies sind Voraussetzungen, die Sie für eine ganzheitlich gesunde Lebensweise benötigen. Ziel ist es, den Körper optimal zu unterstützen, mögliche Störfaktoren zu eliminieren und teilweise krankmachende Zustände wieder auszugleichen. So wird der Körper optimal unterstützt, was Voraussetzung für eine langanhaltende Gesundheit ist. Jedes System ist nur so gut, wie seine einzelnen Bausteine.
Als Schulmedizinerin, mit jahrelanger Erfahrung in der gynäkologischen Onkologie, stehe ich voll hinter den notwendigen und glücklicherweise immer öfter lebensrettenden, onkologischen Therapien – mit welchen ich in der Frauenheilkunde gut vertraut bin. Die Komplementärmedizin, bietet hierzu eine wunderbare Ergänzung.
Ich kann Sie dabei unterstützen, Ihre onkologische Therapie durch komplementärmedizinische Ansätze zu ergänzen. In Abstimmung zur schulmedizinischen Therapie, erstelle ich mit Ihnen einen Therapieplan, welcher die diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten der ganzheitlichen Therapie ausschöpft. Oft kann dadurch das Wohlbefinden gesteigert, sowie die Verträglichkeit der schulmedizinischen Therapie verbessert werden. In der Regel werden hierdurch die Nebenwirkungen reduziert, was letzten Endes den Therapieerfolg sichert.

So finden Sie mich

Jakobusstraße 2
76534 Baden-Baden
Parkmöglichkeiten
direkt vor der Praxis

Sprech­zeiten

Montag bis Freitag
nach Vereinbarung

Dr. Caroline Birkle

Zu meiner Person

Studium und Promotion an der Universität Leipzig. Facharztausbildung in der Frauenheilkunde und Geburtshilfe. Oberärztliche klinische Tätigkeit. Zusatzweiterbildung in medikamentöser Tumortherapie. Langjährige Erfahrung in der Behandlung von Patientinnen mit gynäko-onkologischen Erkrankungen. Weiterbildung auf dem Gebiet der ganzheitlichen gynäkologischen Onkologie (NATUM e.V.*).

Mitgliedschaften

  • DGGG – Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe
  • NATUM e.V. – Naturheilkunde, Akupunktur, Umwelt- und Komplementärmedizin
  • IGAF e.V. – Internationale Gesellschaft für autonome Funktionsdiagnostik und Regulationsmedizin
  • DGBT – Deutsche Gesellschaft für ästhetische Botulinum und Filler-Therapie
 

Qualifikationen

Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe Zusatzbezeichnung medikamentöse Tumortherapie
Ganzheitliche Gynäkologische Onkologie (NATUM)
Mesotherapie (DGM)
Anwenderin für Botulinum-Therapie sowie Injektionsverfahren mit Fillern (DGBT)

* Die NATUM wurde als Arbeitsgemeinschaft der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe an der Universität Heidelberg gegründet, um den Stellenwert evaluierter Komplementärmedizin bei benignen und bei onkologischen Erkrankungen in der Gynäkologie Rechnung zu tragen und fragwürdige Methoden zu detektieren. Diese Aktivitäten werden von der Natum seit 1993 systematisch praktiziert.

Meine Praxis

Praxis für Selbstzahler und Privatversicherte

Es handelt sich um eine privatärztliche Praxis zugehörig der Landesärztekammer Baden-Württemberg Bezirk Nordbaden.
Konsultieren können mich gesetzlich versicherte sowie privat versicherte Personen.
Die Rechnungen werden monatlich entsprechend der GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte) erstellt. Private Krankenversicherungen, Beihilfestellen und Berufsgenossenschaften übernehmen in der Regel alle Kosten entsprechend der Gebührenordnung. Gesetzlich Versicherte erhalten genauso wie Privatversicherte eine Rechnung. Die gesetzlichen Krankenkassen sind allerdings nicht verpflichtet, die Behandlungskosten zu übernehmen.

Komplementärmedizin in der gynäkologischen Onkologie

Meine Motivation

Durch eine eigene Erkrankung, mit jahrelanger, vergeblicher, schulmedizinischer Ursachensuche, bin ich schließlich, über verschiedene Recherchen, immer wieder auf die Methodik der Regulationsmedizin gestoßen. Ich hatte teilweise scheriwegende Symptome, ohne dass hierfür eine organische Ursache gefunden werden konnte. Nachdem ich mich intensiv mit dem therapeutischen Ansatz der Regulationsmedizin beschäftigt hatte, habe ich  angefangen mich selbst zu diagnostizieren und zu behandeln. Inzischen bin ich beschwerdefrei. Hierdurch wurde mir bewusst, was man durch Regulation des Körpers bewirken kann.

Daneben nimmt ein Großteil der Krebspatienten, neben der schulmedizinischen onkologischen Therapie, komplementäre Behandlungsmethoden in Anspruch. Aus Angst vor Ablehnung, geschieht dies oft, ohne den behandelnden Onkologen zu informieren. Leider gibt es eine Vielzahl fragwürdiger, im schlimmsten Fall schädlicher Substanzen auf dem Markt.

Ich möchte Sie daher auf dem Gebiet der onkologischen Komplementärmedizin beraten und mit ihnen gemeinsam ein geeignetes Konzept in Ergänzung zu ihrer onkologischen Therapie erstellen. Ein offener und vertrauensvoller Umgang miteinander ist mit dabei sehr wichtig.

Medizin

Prophylaxe

Eine chronische Erkrankung, wie z.B. auch Krebs, entsteht nicht von heute auf morgen. Ursächlich sind jahrelange Fehlregulationen auf zellulärer Ebene, welche letzten Endes zur Krankheitsentstehung führen. Die Früherkennung ist ein wichtiges Element zum Entdecken einer Erkrankung in einem möglichst frühen, gut zu therapierenden Stadium. Noch effektiver ist die Prophylaxe – vor Krankheitsentstehung – welche den Ausbruch der Erkrankung verhindern soll. Die Entstehung von Krebs und anderen chronischen Erkrankungen ist nicht immer schicksalshaft. Reduzieren Sie durch frühzeitige Prophylaxe, Ihr persönliches Erkrankungsrisiko und bieten sie Ihrem Körper die Möglichkeit, bis ins hohe Alter gesund zu bleiben.

Chronische Erschöpfung

Die chronische Erschöpfung ist ein zunehmendes gesellschaftliches Problem, welche inzwischen nahezu alle Altersbereiche betrifft. Oftmals besteht eine bereits lange bestehende Krankheitsgeschichte mit etlichen Arztbesuchen. Regelmäßig kommt es vor, dass Patienten am Ende eine psychosomatische Ursache unterstellt wird. Dabei können die Ursachen vielfältig sein. Grundlegend ist eine ausführliche Anamnese, die alle Bereiche des Lebens mit einbezieht. Meist können hierdurch bereits mögliche Ursachen eingegrenzt werden. In Ergänzung hierzu, sind oft weiterführende Laboruntersuchungen sinnvoll. Als Grundlage, sowie zur Bestätigung der subjektiv empfundenen Müdigkeit, kann unter anderem die Mitochondriendiagnostik (siehe unten) oftmals hilfreich sein.

Schlafstörungen

Schlafstörungen sind ein weit verbreitetes Problem. Dabei ist gesunder Schlaf so wichtig. Häufig treten erste Probleme bei Frauen mit Beginn der Wechseljahre auf. Oft werden die Schlafstörungen als unumgängliches Übel und als normale Begleiterscheinung der Wechseljahre hingenommen. Oder es erfolgt die regelmäßige Einnahme von Schlaftabletten, welche zwar das Einschlafen herbeiführen, oftmals aber die für die Regeneration des Gehirns wichtige Traum-Phase, die sogenannte REM-Phase, unterdrücken. Diese Phase ist extrem wichtig für das psychische Gleichgewicht. Folge können Unruhe, Ängstlichkeit, psychische Instabilität, Konzentrations- und Gedächtnisstörungen sein. Außerdem lösen Sie im Gehirn einen gewissen Gewöhnungseffekt aus, so dass mitunter immer höhere Dosen notwendig werden. Das Absetzen der Schlafmedikamente, löst dann erneut Schlafstörungen aus. Eine gute und nebenwirkungsfreie Alternative ist das Schlafhormon Melatonin, welches es inzwischen als Tablette, Tropfen oder Spray gibt. Begleitend oder alternativ hierzu können Sie von einer, ebenfalls nebenwirkungsfreien, Enzymbehandlung profitieren, die Ihre Schlafgesundheit wieder herstellen kann. Sprechen Sie mich gerne darauf an, falls sie von Schlafproblemen betroffen sind.

Mitochondrien-diagnostik

Mitochondrien sind die Kraftwerke aller Lebewesen. Sie kommen in fast allen Körperzellen, außer den Erythrozyten (rote Blutkörperchen) vor. Die Mitochondrien produzieren das für alle Lebewesen überlebenswichtige ATP (Adenosintriphosphat) – der Kraftstoff für unseren Körper. Daher werden sie auch als „Kraftwerke“ unserer Zellen bezeichnet. Sind die Mitochondrien geschädigt, kann der Körper nicht mehr ausreichend Energie produzieren und es kommt zu einem Leistungsabfall. Folgen dieser chronischen Energieunterversorgung können chronisches Müdigkeitssyndrom (engl.: chronic fatigue syndrom, CFS), Burnout, depressive Verstimmungen, neurodegenerative Erkrankungen (M. Alzheimer, M. Parkinson), Konzentrationsschwäche, metabolische Syndrome (Diabetes, Hypertonie, Adipositas) und Herz-Kreislauf-Erkrankungen sein. Mittels moderner Laboranalysen kann der Gesundheitszustand der Mitochondrien gemessen und eine entsprechende Therapie daraus abgeleitet werden.

Komplementärmedizin bei Krebs

Warum habe ich Krebs bekommen? Diese Frage treibt die meisten Krebspatienten um. Eine konkrete Antwort darauf, wird sich in den meisten Fällen nicht finden lassen. Wir wissen heute, dass die Krebsentstehung ein multifaktorieller Prozess ist. Eine Vielzahl an Fehlregulationen auf zellulärer Ebene, welche über Jahre hinweg bestehen, begünstigen die Krebsentstehung. Mein komplementärmedizinischer Ansatz zielt darauf ab, mögliche Störfaktoren, Defizite und Fehlfunktionen im Körper aufzusuchen und zu beseitigen. Sinnvoll ist die Regulation bereits vor der Krankheitsentstehung, als auch bei bereits bestehender Erkrankung, um die Wiedererkrankungsrate oder das Voranschreiten der Erkrankung zu reduzieren. Bringen Sie Ihren Körper wieder in ein optimal funktionierendes Gleichgewicht – er wird es Ihnen danken.

    • Regulation
    • Mikronährstoffe / Vitamine
    • Hochdosis VitaminC-Infusionen
    • Mikrobiom
    • Entgiftung
    • Zahngesundheit
    • Ernährung bei Krebs
    • Bei Interesse berate ich Sie gerne auch zu Mistel- und Enzymtherapie, sowie zur begleitenden Therapie mit Heilpilzen

Mesotherapie

„Eine Brücke zwischen Schulmedizin und Naturheilkunde.“ Die Mesotherapie ist eine eigenständige Therapieform, die aus den Komponenten der Neuraltherapie, Akupunktur und Arzneimitteltherapie zusammengesetzt ist. Es werden Medikamentenmischungen in äußerst geringer Dosierung möglichst nahe am Ort der Erkrankung mittels multipler Mikroinjektionen in die Haut eingebracht. Die verwendeten Kanülen (Nadeln) sind extrem dünn und haben einen besonderen Schliff. Die Mikroinjektionen sind daher nahezu schmerzfrei und hinterlassen in der Regel auch keine Spuren. Nach der Behandlung können Sie meist sofort wieder ihrem Alltag nachgehen. Sie erfolgt ambulant und dauert zwischen wenigen Minuten und einer halben Stunde. Als medizinische Therapie ist sie in Deutschland Ärzten und Heilpraktikern vorbehalten.

Zum Einsatz kommt sie, unter anderem, bei den folgenden Indikationen:

Mesotherapie gegen Schmerzen – Chronische Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen mit und ohne Nervenschmerzen, Arthrosen aller Art, Migräne und Kopfschmerzen, Schwindel & Tinnitus.       

Sportverletzungen und Überlastungsschäden – Sehnenentzündungen (z.B. Tennis-Ellebogen), Verstauchungen, Prellungen und Zerrungen.

Durchblutungs-, Wundheilungsprobleme und Narbenbildung – Durchblutungsstörungen, schlecht heilende Wunden, Narbenbildung (z.B. Keloid, Schwangerschaftsstreifen).

Stress, Erschöpfungszustände & Schlafstörungen – Unterstützend bei Stress, Nervosität, Bournout-Syndrom, Schlaflosigkeit oder depressiven Verstimmungen.

Gynäkologie – Zyklusstörungen und schmerzhafte Regelblutungen, Pevipathia spastica, Reizblase oder weibliche Infertilität.

Mesotherapie gegen Infekte und Allergien – Mikrovakzination – Vorbeugung von Atemwegsinfekten (z.B. Bronchitis, Pharyngitis, Tonsillitis), chronische Nasennebenhöhlenentzündungen, Pollenallergien / Heuschnupfen, hyperreagibles Bronchialsystem, Herpes simplex, begleitend bei Asthma und Mukoviszidose, rezidivierende Harnwegsinfekte, rezidivierende gynäkologische Infekte, Urtikaria (Nesselsucht)

Mesotherapie zur Rauchentwöhnung

Kurative Behandlung mit Botulinumtoxin

Bei der Behandlung mit Botuinumtoxin, wird in den Nervenfasern vorübergehend die Übertragung von Signalsubstanzen (Neurotransmittern) blockiert. In der Folge werden keine Impulse mehr auf die Muskelfasern übertragen und die Muskulatur entspannt. Das Medikament wird mit einer sehr feinen Nadel im betreffenden Bereich eingespritzt, so dass der Einstichschmerz gering ist. Bei sehr sensiblen Arealen, kommen außerdem betäubende Salben zum Einsatz, so dass der Einstich nicht mehr schmerzhaft ist. Die Wirkung setzt nach 4 Tagen bis zu einer Woche ein. Der Effekt hält, je nach behandeltem Areal, zwischen 4 bis 6 Monaten. Bei der Behandlung der Hyperhidrose (vermehrte Schweißbildung) teilweise sogar zwischen 12 und 18 Monate.

Therapeutische Einsatzbereiche sind unter anderem

  • Chronische Kopfschmerzen / Migräne, die nicht ausreichend auf die Migränemedikation ansprechen, oder diese nicht vertragen werden
  • Hyperhidrose (vermehrte Schweißbildung) im Bereich der Axeln, Hände und Füße

Ästhetik

Ein ganzheitlicher Therapieansatz, schließt auch die ästhetische Medizin mit ein. Ziel ist eine umfängliche Auffassung von innerem und äußerem Wohlbefinden, sowie ein harmonisches Gesamtbild zu einem passenden Konzept zu schaffen.

Die Frauenheilkunde wird in erheblichem Maß durch operative Tätigkeiten geprägt. Vom Kaiserschnitt, über große, aber auch minimalinvasive (Schlüsselloch-OP) abdomielle Bauchoperationen, sowie kosmetische Wiederherstellung nach Tumoroperationen in der Brustchirurgie und bei Verletzungen nach Geburt, verlangt es ein hohes Maß an Geschick und Fingerfertigkeit. Situationsbedingte Anpassungsfähigkeit sowie das Komplikationsmanagement sind Voraussetzungen, die unbedingt beherrscht werden müssen.
Diese langjährige operative Erfahrung, ermöglichte mir den problemlosen Einstieg in die ästhetische Medizin. Ausgebildet und qualifiziert bin ich über die Deutsche Gesellschaft für Botulinumtoxin (DGBT), deren Mitglied ich bin.

Botulinumtoxin

Bei der Behandlung mit Botulinumtoxin, wird in den Nervenfasern vorübergehend die Übertragung von Signalsubstanzen (Neurotransmittern) blockiert. In der Folge werden keine Impulse mehr auf die Muskelfasern übertragen und die Muskulatur entspannt. Das Medikament wird mit einer sehr feinen Nadel im betreffenden Bereich eingespritzt, so dass der Einstichschmerz gering ist. Bei sehr sensiblen Arealen, kommen außerdem betäubende Salben zum Einsatz, so dass der Einstich nicht mehr schmerzhaft ist. Die Wirkung setzt nach 4 Tagen bis zu einer Woche ein. Der Effekt hält, je nach behandeltem Areal, zwischen 4 bis 6 Monaten. Zum Einsatz kommt es zur Behandlung von mimischen Gesichtsfalten, wie

  • Horizontale Stirnfalten
  • Krähenfüße
  • Zornesfalten

Hyaluron / Filler

Hyaluronsäure ist ein wesentlicher Bestandteil von Haut, Knochen, Knorpel und Bindegewebe. Die wichtigste Eigenschaft von Hyaluronsäure ist eine enorm hohe Wasserbindungskapazität. Dadurch erhält die Haut natürlicherweise ihre Feuchtigkeit, Elastizität und Spannkraft. Mit dem Alterungsprozess und verstärkt durch ökologische Effekte, nimmt der Hyalurongehalt der Haut kontinuierlich ab. Es kommt zum Feuchtigkeits- und Volumenverlust, wodurch Falten und Volumenatrophien entstehen. Um diese Fülldefekte zu korrigieren, kommen verschiedene abbaubare Hyaluronpräparate zum Einsatz.

Folgende Einsatzbereiche sind für die Behandlung optimal geeignet:

  • Gesichtsfalten
  • Lippen
  • Nasenkorrektur
  • Wangenaufbau
  • Tränenrinne
  • Nasolabialfalte
  • Skinboost
  • Handrückenverjüngung

Kosmetische Anwendung der Mesotherapie

Die Mesotherapie ist eine effektive und schonende Methode, um die natürliche Schönheit und Vitalität bis ins hohe Alter zu erhalten. Spuren der Zeit wie Fältchen, Haarausfall, kleine Fettpölsterchen oder Cellulite lassen sich mit ihr schnell und nahezu schmerzfrei korrigieren. Bei der Mesotherapie werden mit sehr feinen Nadeln individuell zusammengestellte Wirkstoffmischungen aus Vitaminen, Aminosäuren, Pflanzen-Extrakten, Hyaluron, Antioxidantien und anderen hochwirksamen Substanzen in die Haut injiziert. Je nach Anwendung lassen sich damit bereits nach wenigen Behandlungen sichtbare und absolut natürlich wirkende Ergebnisse erzielen.

Mesolift für Hals, Dekolleté und Handrücken – Ein wertvoller Cocktail aus ausgesuchten Vitaminen, natürlicher unvernetzter Hyaluronsäure und Atioxidantien spendet Feuchtigkeit und regt die Neubildung von Kollagen und elastischen Fasern an. Die Haut wird straff und ebenmäßig, der Teint strahlt frisch und rosig (Glow-Effekt).

Gesunde Haut – Bei der Behandlung von Akne, Altersflecken, Besenreisern, Couperose, Dehnungssteifen, Narben, Neurodermitis, Psoriasis und Rosazea führt eine unterstützende Mesotherapie ebenfalls zu sehr guten Ergebnissen.

Mesohair bei dünnem Haar und Haarausfall – Ein reichhaltiger Vitalisierungscocktail regeneriert die Haarfollikel und regt die Nährstoffzufuhr an. Mesohair verlangsamt den Haarausfall, verbessert die Haarqualität und fördert – bei vorhandenen Haarwurzeln – ein erneutes und anhaltendes Wachstum.

Mesocellulite gegen Fettpölsterchen und kleine Dellen an Bauch, Hüfte, Po und Oberschenkeln – Eine hoch effektive Kombination stoffwechselaktivierender und fettmobilisierender Wirkstoffe glättet und strafft die Haut. Ideal bei schlanker und leicht fülliger Figur, wenn sich hartnäckige Fettdepots durch Gewichtsreduktion nicht abbauen lassen.

Bei Interesse an einer ästhetischen Behandlung, melden Sie sich am besten per E-Mail. Bezüglich der verschiedenen Behandlungsmethoden, erstelle Ihnen gerne vorab einen Kostenvoranschlag.

Telefonisch zu erreichen

Montag bis Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Termine nach Vereinbarung

Telefon: 07223/4079961

Schreiben Sie mir!

Zwecks Terminvereinbarung schicken Sie mir am besten eine E-Mail.
Ich melde mich bei Ihnen zurück.
Copyright © 2024 Dr. Birkle